donaubote.net Netzzeitung für Bayern und Wien isarbote.de Netzzeitung für München und Bayern
WIEN
rheinbote.net Netzzeitung für Köln bis Stuttgart
spreebote.net Netzzeitung für Berlin und Brandenburg
alsterbote.net Netzzeitung für Hamburg
Dorit Assaraf, Prof. Yitshak Kreiss, Victoria Bonya, Marc Assaraf. Fotos: Costi Moiceanu

Dorit Assaraf, Prof. Yitshak Kreiss, Victoria Bonya, Marc Assaraf. Fotos: Costi Moiceanu

Helga Piaget, Elisabeth Muhr, Anna Maria Kaufmann

Helga Piaget, Elisabeth Muhr, Anna Maria Kaufmann.

Die Nacht der guten Herzen in Monte Carlo
VIPs
spenden über 700.000 Euro für Sheba Medical Center

Von Andrea Vodermayr
Glanz, Glamour und gute Herzen in Monte Carlo! Bei der alljährlich stattfindenden Gala zugunsten des Sheba Medical Centers trafen sich Ende Juli wieder VIPs aus aller Welt. Motto: „Drink, dance & donate“ – „Trinken, tanzen & spenden.“ Ziel der hochkarätigen Veranstaltung, die auch dieses Jahr wieder unter der Schirmherrschaft von Fürst Albert II. von Monaco stand und die wie immer im Luxus-Hotel „Hermitage“ stattfand, ist es, Spenden für die vielen Hilfseinsätze des „Sheba Medical Center“ zu sammeln. Dabei handelt es sich um das größte medizinische Zentrum in Israel und dem gesamten Nahen Osten, das jährlich über 1,5 Millionen Patienten - unabhängig von Nationalität, Hautfarbe und Religion – behandelt.

Die Gastgeber, Prof. Yitshak Kreiss, der Direktor des Sheba Medical Center (das Krankenhaus wurde gerade erst vom US-Magazin Newsweek unter die zehn besten Krankenhäuser der Welt gekürt) sowie das Unternehmer-Paar Dorit und Marc Assaraf, hatten wieder reichlich prominente Schützenhilfe bekommen. Sie konnten rund 150 Gäste begrüßen, darunter neben Vertretern aus Showbiz und Society vor allem zahlreiche internationale Kunst-Tycoone und Größen aus der Wirtschaft.

Zu den weiteren Gästen zählten Star-Sopraninstin Anna Maria Kaufmann, Filmproduzentin Ankie Lau, Starpianist Josef Bulva, Sarah Fabergé, die Urenkelin des russischen kaiserlichen Juweliers Peter Carl Fabergé (bekannt für die Faberge-Eier) und Helga Piaget (Schmuck-
Dynastie) mit ihrer Tochter Fiona Tan (international erfolgreiche Multimediakünstlerin). Aus Österreich kamen Ulrich Graf und Katrin Gräfin Goess-Enzenberg (Schloss Tratzberg) ebenso wie Elisabeth und Stephanie Muhr (Ehefrau und Tochter des austro-amerikanischen Erfolgsbankiers Karlheinz Muhr) und aus L.A. kam „Zigarren-Guru“ Daniel Marshall.

Passend zum diesjährigen Motto „Riviera Glamour“ sorgte TV-Moderatorin, Schauspielerin und Model Victoria Bonya für Glamour. Die gebürtige Russin, die mehr als sechs Millionen Follower bei Instagram hat, führte erstmals charmant durch den Abend. In türkisfarbener Traumrobe des portugiesischen Designers Joao Rola: „Das hier ist ein magischer Abend“, lobte sie. „Ich war vor zwei Jahren als Gast hier. Es ist schön, in dieser traumhaften Umgebung etwas Sinnvolles zu tun – für diejenigen Menschen, die Hilfe brauchen.“ Für die gebürtige Russin ist Monte Carlo mittlerweile ihre Wahlheimat: „Ich lebe seit acht Jahren hier und liebe Monte
Carlo, da es wunderschön ist.“

Anna Maria Kaufmann kam eigens angereist: „Wir haben seit zwei Jahren ein Haus in der Nähe von Nizza. Aber hierher komme ich immer gerne und ich habe schon bei der Sheba-Gala in St. Moritz gesungen. Ich liebe die Cote d‘Azur und die Gegend hier, denn es ist hier nicht nur sehr elegant. Am Meer kann ich wunderbar auftanken.“

Filmproduzentin Ankie Lau kam trotz vollem Terminkalender: „Ich bringe demnächst den nächsten Teil meines Films „Wisihing Trees“ in China heraus. Bei dieser Gala bin ich schon zum dritten Mal dabei. Eine wunderbare Sache, die man einfach unterstützen muss.“

Ein Heimspiel war es für Helga Piaget (Schmuck-Dynastie). Sie ist in Monte Carlo zu Hause. Sie kam mit ihrer Tochter Fiona Tan– und natürlich mit wunderschönem Schmuck: „Es gibt noch einige Plätze, wo man schönen Schmuck tragen kann. Und Monte Carlo gehört auf jeden Fall dazu.“ Für sie war es eine Herzensangelegenheit dabei zu sein: „Gesundheit ist einfach das Wichtigste im Leben.“

Die Gäste öffneten Herz und Geldbörse. Viel Geld brachte die Auktion, die vom Auktionsexperten Humphrey Butler geleitet wurde. Neben dringend benötigten medizinischen Geräten für das Krankenhaus wurden auch Traumreisen, u.a. ins neue „Waldorf Astoria“ auf den Malediven, ins Fünf-Sterne-Golfresort „Precise Resort El Rompido“ in Andalusien, wertvoller Schmuck und großartige Kunstwerke unter den Hammer. Eine Skulptur des an der Cote d’Azur lebenden Künstlers Marc Ferrero (seine Fan-Gemeinde umfasst prominente Kunstliebhaber wie Albert von Monaco, Tom Cruise, Robert De Niro und Bono) wechselte für 5.500 Euro
den Besitzer.

Ein Werk von Jeff Koons, das Damien Simonelli, der Direktor der „Opera Gallery“ in Monaco mitgebracht hatte, brachte stolze 19.000 Euro. Zudem wurde das Werk „Tree of Life Hong Kong“ des in München lebenden Fotokünstlers Johannes Weinheimer versteigert. Musiker Erich Zawinul, der Sohn der österreichischen Jazz-Legende Joe Zawinul. hatte in seiner Funktion als Botschafter eine limitierte „Padre Azul Cristalino“-Flasche mit Swarovski-Kristall-Totenkopf für die Auktion mitgebracht. Insgesamt kamen mehr als 700.000 Euro zusammen.

Auch Marc Ferrero zeigte sich glücklich über den Erlös für seine Skulptur. Der Künstler, der schon seit vielen Jahren an der Cote d’Azur lebt (seine Werke waren auch schon im Münchner „Hearthouse“ zu bewundern), unterstützt auch das Sheba Madial Center schon seit vielen Jahren. Er hatte auch in diesem Jahr wieder am Vortag zum Champagner-Empfang in sein idyllisches Haus in Eze zum Vorempfang geladen (sein Nachbar ist übrigens Bono von U2) und seine großartigen Kunstwerke, die unter dem Titel „Storytelling Art“ stehen, präsentiert: „Es ist eine wunderbare Sache, die mit dieser Gala unterstützt wird“, schwärmte er. „Und ich unterstütze die Gala jedes Jahr gerne mit meiner Kunst.“

Der Erlös des Abends kommt Kindern zugute: den kleinen Patienten im Edmond and Lily Safra Chrildren’s Hospital im Sheba Medical Center. „Wir danken allen Gästen für die großzügige Unterstützung“, so Gastgeber Prof. Yitshak Kreiss. Er freute sich nicht nur über die gigantische Spendensumme: „Das Sheba Medical Center wurde soeben unter die zehn besten Krankenhäuser gewählt. Es steht zum einen für Innovation und Transformation. Es ist aber auch immer das Krankenhaus des Friedens, das jedermann behandelt.“ Monte Carlo ist für ihn der perfekte Ort für diese Gala: „Hier kommen Menschen aus der ganzen Welt zusammen und die Atmosphäre ist freundschaftlich. Das passt perfekt zum Grundgedanken von Sheba.“

Das Motto lautete „Rivera Glamour“. Und die Damen führten große Roben aus. Zu den deutschen Gästen zählte auch Tina Waske (in „Max Azria“), die Witwe des berühmten Künstlers Mathias Waske.: „Es geht mir heute sehr gut. Ich lebe nach wie vor in der in der Provence, denn es war mir eine Herzensangelegenheit, unser schönes Haus zu erhalten. Es ist mein kleines Schlösschen und die Kunst ist mein Leben. Ich bin aber auch oft in Monte Carlo und ich freue mich, viele liebe Freunde hier bei der Gala zu treffen.“

Die VIPs hatten volles Programm! Tags darauf trafen sich viele der Gäste beim Rotkreuzball und am Vortag hatten Elisabeth und Stephanie Muhr mit Helga Piaget zum „Ladies Lunch“ geladen. Die Passion der Familie ist seit über 20 Jahren gesundes Wasser und so kamen sie zu „Hallstein Wasser“, dem wohl gesündesten Wasser der Welt, das sie am Vortag präsentierten. Für sie ist Monte Carlo der perfekte Ort: „Die Menschen hier wollen das Beste. Und Sie wissen genau, was das Beste ist.“

Musikalisches Highlight war der Auftritt der Band Goldsingers aus Monte Carlo. Die Musiker wurden jüngst in Dubai als „Entertainer of the Year“ ausgezeichnet und begeisterten nun mit ihrem Auftritt die Gala-Gäste. Nach Dinner und Auktion wurde dann bis spät nachts
getanzt und gefeiert.

Außerdem dabei: Sharon Moussaieff (Moussaieff Diamanten), die die Gala großzügig unterstützte, die Kunst-Tycoone Gilles Dyan(Begründer der Opera Gallery mit heute elf Standorten weltweit) und die Brüder David und Ezra Nahmad (zu der Sammlung der Kunsthändler zählen über 4000 Werke von Top Künstlern wie Picasso, Monet, Matisse usw.), der frühere israelische Botschafter in Frankreich Avi Pazner mit seiner Frau Marti, der
saudi-arabische Unternehmer Othman Al Omeir, der deutsche Unternehmer Hans-Georg Muth mit Frau Gisela, Kommerzialrat Rudi S.K. Jagersbacher (Hilton Präsident für Mittleren Osten, Afrika, Türkei und Indischer Ozean), der Münchner Kunstmanager Andreas Herberz (betreut
u.a. Künstler Marc Ferrero), PR &Marketing-Lady Annette Zierer, die den Event mitorganisiert hatte, Hockeyspieler Uldis Arnicans, das russische Model und ehemalige„Queen of the World“ Maria Furdychka, Maria Gradzjina Chaplin (Producerin des „World Blogger Awards“),
Charity-Lady Cornelia von Wülfing, Dr. Karl und Yana Hauptmann, uvm.

Andreas Herbertz, Dorit und Marc Assaraf, Mark Ferrero

Andreas Herbertz, Dorit und Marc Assaraf,
Mark Ferrero.

Victoria Bonya.

Victoria Bonya
Trish Toscana, Victoria Bonya, Annette Zierer, Rudi Jagersbacher, Anki Lau, Nelli Gross

Trish Toscana, Victoria Bonya, Annette Zierer, Rudi Jagersbacher, Anki Lau, Nelli Gross.

Erich Zawinul, Daniel Marshall mit Gast.

Sheba_Humphrey Butler_Sheba Medical Event Monaco 2019IMG_2457

Humphrey Butler.

Erich Zawinul, Daniel Marshall mit Gast

Ayse Auth , Maria Hauser, Alexandra Polzin und Traumzeit Kinder. Foto: G. Nitschke/Brauer Photos
Ayse Auth , Maria Hauser, Alexandra Polzin und Traumzeit Kinder. Foto: G. Nitschke/Brauer Photos

Ayse Auth, Maria Hauser, Alexandra Polzin und Traumzeit Kinder.
Fotos: G. Nitschke/Brauer Photos

„Traumzeit" für Familien krebskranker Kinder

Von Andrea Vodermayr
Zwei Powerfrauen bewiesen Herz! Moderatorin Alexandra Polzin organisierte in ihrer Funktion als Schirmherrin für den Verein „Traumzeit e.V.“ gemeinsam mit Blond-
Expertin und Top-Stylistin Ayse Auth vom „Haarwerk“ einen Wellness-Aufenthalt im berühmten „Stanglwirt“ in Going bei Kitzbühel. Fünf Familien aus Deutschland und drei Familien aus Österreich, deren Kinder an Krebs erkrankt sind, durften sich vier Tage lang in der idyllisch gelegenen Hotel-Oase der Familie Hauser in Tirol verwöhnen lassen, genießen, entspannen, sich gegenseitig austauschen - und vor allem den anstrengenden Alltag einmal hinter sich lassen.


„Wir durften letztes Jahr bereits 20 Mütter von krebskranken Kindern hier in den Stanglwirt einladen“, so Alexandra Polzin. „Jetzt in diesem Jahr sogar die ganzen Familien! Das ist großartig, denn es ist wichtig, dass die Familien einmal eine entspannte Zeit gemeinsam verbringen können – außerhalb der eigenen vier Wände.“ Sie bekam in diesem Jahr Schützenhilfe von Ayse Auth, die eigens für ein paar Stunden aus München anreiste, um den Familien Mut zu machen und sie aufzuheitern:

„Träume wahr werden lassen - dabei möchte ich gerne helfen. Es ist toll, was Alexandra Polzin hier auf die Beine gestellt hat. Als sie mich um Unterstützung bat, habe ich sofort zugesagt. Gutes tun liegt mir am Herzen und ich organisiere selbst Charity-Events, zum Beispiel jedes Jahr meine „Haarwerk Blond Charity Wiesn“ zum Oktoberfest. Ein wenig dabei mithelfen zu können, dass diese Familien hier Momente der Entspannung und Erholung erleben dürfen, das ist ein tolles Gefühl.“

Sie machte den Familien vor Ort Mut: Se selbst war – was die wenigsten wissen – an Krebs erkrankt, konnte die heimtückische Krankheit aber überwinden: „Ich habe mit 22 Jahren die Diagnose Nierenkrebs bekommen. Die Ärzte gaben mir damals ein halbes Jahr. Aber ich habe es geschafft, die Krankheit zu besiegen. Ich stehe jetzt mit einer Niere hier, bin aber gesund. Man braucht viel Lebensmut und positive Energie – und das bekommen die Familien hier. Meine Arbeit ist und war immer schon meine Motivation. Heute führe ich mit meiner Zwillingsschwester Hatice vier Salons, in München, Berlin und in Frankfurt am Main und wir haben unsere eigene Anti Aging-Haarpflegelinien für coloriertes Har, „AuthenticBlonde“ und „AuthenticCaramel.“ Diese hatte sie für die Mütter mitgebracht: „Wenn man sich schön in seiner Haut fühlt, geht es einem gleich viel besser.“ Aufgeschrieben hat sie ihre Erlebnisse in einem Buch: „In meiner Biographie „Freiheit schmeckt wie Tränen und Champagner.“

Nadine Guggenberger, die Vorsitzende von „Traumzeit e.V.“, freute sich über die Unterstützung: „Toll, dass uns die beiden Powerfrauen Alexandra und Ayse so toll
unterstützen. Für die Familien ist hier ein Traum wahr geworden.“

„Traumzeit e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der das Ziel hat, krebskranken Kindern und deren Familien Herzenswünsche zu erfüllen und bei gemeinsamen Aktionen unvergessliche Stunden zu ermöglichen“, erklärte Alexandra Polzin. „Es sind dieses Mal aber nicht nur Traumzeit-Familien aus Deutschland dabei, sondern auch drei Familien aus Österreich.“ Das Engagement ist für sie eine Herzensangelegenheit: „Ich selbst habe keine Kinder. Deshalb ist es mir besonders wichtig, etwas Gutes für die Kinder anderer zu tun, gerade für diejenigen, denen es nicht so gut geht. Ich selbst bin gesund und ich kann arbeiten. Die betroffenen Eltern können das zum Teil nicht, da sie ihre Kinder betreuen müssen. Das zieht oft Probleme wie finanzielle Nöte nach sich, da oft nur mehr ein Elternteil Geld verdienen kann.

Deshalb ist ein Hotel wie der „Stanglwirt“ für viele unerreichbar. Viele der Familien können sich keinen Urlaub leisten bzw. können nicht weg von zu Hause, da die Kinder medizinische Betreuung brauchen. Die Damen hatten letztes Jahr so eine wunderbare Zeit und es gab so viel positives Feedback. Deshalb war ich baff, als von Maria Hauser vom „Stanglwirt“ die Antwort kam, dass sie nun gleich die kompletten Familien für ein paar Tage einladen würden! Es war der große Wunsch der Familien, einmal dort zu übernachten, wo sonst Stars wie Arnold Schwarzenegger und die Klitschkos Urlaub machen. Ich bin überglücklich, dass der Stanglwirt und erstmals auch Ayse Auth uns unterstützen und dafür sorgen, dass es für die Familien erneut ein schönes Erlebnis gibt.“

Prominente Schützenhilfe gab es auch von Alexandra Polzins Ehemann, Sport-Moderator Gerhard Leinauer. Er kam extra mit nach Kitzbühel und besuchte mit den kleinen Gästen den Kinderbauernhof und spielte mit den Kids Fußball. Zudem standen für die Familien Relaxen und Planschen im Spa und ein Besuch bei den Lipizzanern auf dem Programm und sie wurden mit Tiroler Köstlichkeiten verwöhnt.

Maria Hauser nahm sich die Zeit für die kleinen und großen Gäste – trotz Vorbereitungen für die große Spa-Opening-Feier zwei Tage später: „Es freut uns sehr, dass wir den Kindern und den Eltern, die mit so viele Herausforderungen zu kämpfen haben, hier eine schöne und vor allem unbeschwerte Zeit ermöglichen können.“

Ayse Auth, Alexandra Polzin und Traumzeit Kind Ayse Auth, Alexandra Polzin und Traumzeit Kind

Ayse Auth, Alexandra Polzin und Traumzeit Kinder.

Alexandra Polzin, Maria Hauser

Alexandra Polzin, Maria Hauser.

Ayse Auth, Nadine Guggenberger

Ayse Auth, Nadine Guggenberger.

Gerhard Leininger und Traumzeit Kinder.

Gerhard Leininger und Traumzeit Kinder

... zurück

 

KUNSTHAUS WIEN
Roland One Cult & wein : atRoland One Cult & wein : at
www.sos-kinderdorf.de
SOS Projects für Mensch und Tier
Chris Bleichers Neon Art